Strategiedepots – unsere ‚Musik‘-Depots‚ ‚Nachhaltigkeit‘  und ‚Vermögenstransfer‘

Da nicht jeder Mandant bereit ist, hohe Volatilitäten in Kauf zu nehmen und sich viele Mandanten lieber mit weniger zufrieden geben, weil ihnen ‚Ruhe im Depot’ wichtiger ist als höhere Gewinne, die eben grundsätzlich auch mit einem höheren Risiko verbunden sind, bieten wir unterschiedliche Strategiedepots – ebenfalls nach genauer Besprache der Risikobereitschaft und des Zeitfensters des Mandanten.

Die Musikdepots  ADAGIO ALLEGRETTO und  ALLEGRO bestehen aus mindestens fünf jedoch maximal fünfzehn Fonds (Risikodiversifikation und Vermeidung der Abhängigkeit von einzelnen Fondsmanagern), die – je nach Risikoneigung – unmittelbar im Mandantendepot allokiert werden. Die Managementleistung besteht in der fortwährenden Überwachung dieser Elemente bezüglich der Wertentwicklung, der Konstanz der Fondsmanagerleistung und der Eignung entsprechend des erlaubten Risikos und der erwarteten Rendite.

Der Bedarf an NACHHALTIGKEIT steigt: Nicht nur Unternehmen möchten so nachhaltig wie möglich wirtschaften, auch immer mehr Privatpersonen versuchen sich an einem nachhaltigen Lebensstil. Was als Trend bei der Ernährung und beim Einkauf begann, hält mittlerweile Einzug in sämtliche Bereiche unseres Alltags. Dass auch bei der Geldanlage ein nachhaltiger Weg eingeschlagen werden soll, ist daher auch erklärtes Ziel einer privaten Kapitalanlage. Also lassen sich beim nachhaltigem Sparen gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Attraktive Renditen treffen auf verantwortungsvolle und ethisch korrekte Lebensweise.

Mit zunehmender Diskussion um die Stabilität der Währungsgemeinschaft und der Werthaltigkeit des Euro sind viele Anleger vor allem aufgrund der enormen Staatsverschuldung und der sich daraus ergebenden Nullzinspolitik der Zentralbank auf der Suche nach einem Wertpapierkonzept, das auf der Basis der Erfahrungen der Vergangenheit ein Szenario einer  WÄHRUNGSREFORM erfolgreich durchstehen lässt.

Wir unterscheiden in den Strategiedepots:

  • Adagio

    Defensive Strategie mit einem jährlichen Ertragsziel der 1 bis 1,5-fachen Jahresrendite 10jähriger Bundesanleihen. Die Strategie vereint Publikumsfonds, die in ihrer gewichteten Risikodefinition die Risikoklasse 3 (als Durchschnitt) akzeptieren. Die empfohlene Anlagedauer beträgt 5 Jahre und länger. Im Vordergrund steht der Kapitalerhalt. Wenngleich Wertentwicklungsschwankungen ausdrücklich erlaubt sind, sollten diese im normalen Marktumfeld nach aller Erfahrung 5% nicht übersteigen. >>Download Kurzbeschreibung ADAGIO

  • Allegretto

    Moderate Strategie mit einem jährlichen Ertragsziel der 2 bis 3,5-fachen Jahresrendite 10jähriger Bundesanleihen. Hier finden Publikumsfonds Verwendung, die in Ihrer gewichteten Risikodefinition die Risikoklasse 4 (als Durchschnitt) akzeptieren. Die empfohlene Anlagedauer beträgt mindestens 7 Jahre und länger. Im Vordergrund steht die kontrollierte Renditeerzielung. Wenngleich Wertentwicklungsschwankungen ausdrücklich zugelassen sind, sollten diese im Normalfall 12% auf Jahressicht nicht übersteigen.  >> Download Kurzbeschreibung ALLEGRETTO

  • Allegro

    Dynamische Strategie mit einem jährlichen Ertragsziel der 4 bis 7,5-fachen Jahresrendite 10jähriger Bundesanleihen. Die Strategie umfaßt Publikumsfonds, die in Ihrer gewichteten Risikodefinition die Risikoklasse 5 – 6 akzeptieren. Die empfohlene Anlagedauer beträgt mindestens 10 Jahre und länger. Im Vordergrund steht die Erzielung einer hohen Rendite. Die Jahresvolatilität (gemessen an der 200- bzw. 250-Tage-Volatilität von Tagesrenditen/Schlußkursen) kann daher auch über 15% betragen. Die Allegro-Depotstrategie eignet sich insbesondere dafür, maximale Ertragschancen zu nutzen, die sich aus positiven Perspektiven der Fortentwicklung von Unternehmen, Ländern, Regionen und Branchen ergeben können. >> Download Kurzbeschreibung ALLEGRO

  • Nachhaltigkeit

    Das Depot/der Sparplan ‚Nachhaltigkeit‘ eignet sich für Investoren, die mit ihrer Geldanlage eine „doppelte Dividende“ erzielen möchten: ökologisch-ethische Aspekte und Renditeziele stehen gleichwertig nebeneinander. Wir wählen vier bis acht weltweit anlegende Misch- und Aktienfonds aus, die mit einem strikten Gesamtkonzept nachhaltig überzeugen. Die Aktienquote liegt bei 80-90% mit einer Zielrendite von 5-8% p.a. bei einer langfristigen Schwankungsbreite zwischen 10%-20%. >> Download Kurzbeschreibung NACHHALTIGKEIT 

    Siehe folgendes Dossier dazu :  Mythen und Fakten über nachhaltiges Investieren 8/2018 »

  • Vermögenstransfer

    Die Strategie ‚VERMÖGENSTRANSFER‘ hat die Aufgabe, Vermögensgegenstände in Form von Wertpapieren zu allokieren, die vor einem Basisszenario eines grundlegenden Wandels in den Verhältnissen der europäischen Wirtschafts- und Währungsunion schützen.

    Im Fokus sind exakt diejenigen Vermögensgegenstände, mit denen sich auch in den historischen  Fundamentalkrisen eine überdurchschnittliche Wertübertragungsquote in ein neues System hat gestalten lassen:

    • Geeignete Aktien mit Geschäftsmodellen, die auch im neuen Umfeld „funktionieren“ (z.B. Landwirtschaft/Ernährung), verbunden mit
    • Persönlichkeiten, die sich mit dem Szenario wissenschaftlich auseinandersetzen und gleichzeitig in Wertpapieren routiniert abbilden.
    • Sachwert Edelmetall (Gold, Silber, Platin etc.)
    • Immobilie bzw. Grund und Boden.
    • Letztlich Fremdwährungen, die keinen Tangens zu einem Europäischen Währungsreform-Szenario haben.

    Für das beschriebene Szenario geht es darum, im Eintrittsfall buchhalterische Verluste zu minimieren und Werte zu bilden, deren Kaufkraft im neuen System maximal von einer Normalisierung profitieren. >> Download Kurzbeschreibung VERMÖGENSTRANSFER

Mischungen der Strategien sind ebenso möglich, wie kostenlose Neugewichtungen innerhalb der drei Strategien. Die Mindest-Anlagesumme beträgt € 25.000. Nachzahlungen in die ‚Strategiedepots‘ sind ab € 1.000 möglich.

Es fallen keinerlei Ausgabeaufschläge (Agien) oder Transaktionskosten an. Das Depotentgelt wird von der efv GmbH übernommen. Bestandshalteprovisionen werden – sofern diese anfallen – an den Depotinhaber vollständig ausgekehrt ; Entnahmen oder Nachzahlungen sind börsentäglich möglich. Die Konditionen der Vermögensverwaltung erläutert Ihnen Ihr Berater gerne.

Allgemein gültiger Hinweis (Disclaimer): Es ist möglich, dass ein Anleger zu bestimmten Zeitpunkten nicht sein gesamtes investiertes Kapital zurückerhält. Dies ist eine Kurzbeschreibung der Anlagestrategien und stellt ausdrücklich keine Kaufempfehlung dar.